Sven Koch

Heilpraktiker, Physiotherapeut
Sven Koch
Heilpraktiker, Physiotherapeut
Sven Koch Physiotherapie- und Naturheilkunde-Praxis

Günterstalstr. 49
DE-79102 Freiburg

Tel: 0761 / 8814655

www.dorn-praxis.de
DORNANWENDER
DORNAUSBILDER

Physiotherapeut und Heilpraktiker in Freiburg

Dorn-Methode-Therapie und Breuß-Massage Ausbildungen und Werdegang:

- 1997 bis 2005 Fortbildungen bei Dieter Dorn, HP Helmuth Koch und HP Harald Fleig
- seit 2000 Seminarreferent Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuß-Massage
- Autor von Artikeln über die Wirbelsäulentherapie nach Dorn / Dorn-Methode
- 2010 Fachbuchautor von "Atlas der Dorn-Therapie"; Peter Bahn, Sven Koch, Gamal Raslan, Foitzick-Verlag, ISBN 978-3-929338-54-6

- 2013 Fachbuchautor von "Dorn-Therapie und Meridian-Lehre"; Sven Koch, Mediengruppe Oberfranken GmbH & Co. KG - Fachverlage, ISBN 978-3-944002-42-2

- 2002 Eröffnung der Praxis für Naturheilkunde und Physiotherapie Sven Koch in Freiburg mit den Therapien: Wirbelsäulentherapie nach Dorn, Breuß-Massage, Wirbelsäulenbehandlung nach McKenzie, Physiotherapie, Meridiantherapie nach der traditionellen chinesischen Medizin, Atlas-Therapie, MediTaping und Komplexhomöopathie

- seit 2010 Aufbau der internationalen Plattform für die Dorn-Methode www.dorn-methode-therapie.de mit inzwischen 9 Sprachen

- 2014 1. Vorsitzender des "Internationale Gesellschaft für medizinische Dorn-Therapie e.V." oder "IGMDT e.V." www.igmdt.de

 

- Deutsche Wirbelsäulenkongresse der Dorn-Methode:
Mitarbeit 1997 und '99 in Memmingen, 2001 und '03 im Leitungsteam in Memmingen, von 2005 bis '11 im Organisationsteam in Würzburg und Stuttgart, 2009 Gestaltung des Vortrags- und Workshop-Programmes.
Vortragsreferent beim Dorn-Kongreß:
2005: "Das Kreuzbein in der Dornmethode - Fünf eigenständige Wirbel im Beckengürtel in Physiologie, Symptomatik und Behandlung."
2007: "Grundlagen der Dorn-Methode; Anatomisch physiologische und therapeutische Voraussetzungen einer ganzheitlichen Methode." www.dvd-wissen.com
2009: "Können Gelenke "herausrutschen" oder gibt es eine Dysfunktion?"www.dvd-wissen.com
2011: "Die Dorn - Methode und die chinesischen Meridiane. Sich ergänzende Entwicklungen in 2 Kulturkreise." www.dvd-wissen.com
Workshopreferent beim Dorn-Kongreß:
2007, 2009, 2011: "Das Kreuzbein und Dorn; Physiologie, Symptomatik und Behandlung" und 2006 beim 1. Schweizer Wirbelsäulenkongreß der Dorn-Methode in Zürich

Praxis Sven Koch für Physiotherapie und Naturheilkunde
Günterstalstr. 49
79102 Freiburg
Tel.: 0761 / 88 14 655 oder aus dem Ausland 0049 / 761 - 88 14 655

Alle Seminare von Sven Koch:

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 25 November, 2017 - 09:00
Ende: Sonntag, 26 November, 2017 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN - Aufbau - Seminar

Bei diesem Seminar wird die Methode schrittweise mit Schwerpunkten auf den Fragen und Problemen der Teilnehmer vertieft. Wichtig sind noch einmal eine korrekte Technik, Klärung von anatomischen und physiologischen Fragen als Basis der Dorn-Therapie und die ganzheitlichen Zusammenhängen im Menschen. Alle periphere Gelenke werden in Symptomatik, Diagnose, Behandlung und Eigenbehandlung erarbeitet. Die Eigenübungen für die Patienten sind bei der Dorn-Methode sehr wichtig und so natürlich auch die Vergabe und das Beherrschen dieser übungen durch den Therapeuten. Das Strukturierte Behandeln nach Dorn an Patientenbeispielen aus Ihrer Praxis (Wirbel-Gelenke-Organe-Meridiane; Symptom und Krankheitsbild orientierte Behandlung) wird gezeigt. Mit dem Diagnoseblatt wird zur Objektivierung der Befunde und Präzisierung der Wahrnehmung, sowie die Differenzierung von Dornfortsätzen, Querfortsätzen und Rippen intensiv geübt. Referent: Sven Koch Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 20 Januar, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 21 Januar, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 27 Januar, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 28 Januar, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de   und  http://www.vdms.ch

Beginn: Freitag, 16 Februar, 2018 - 09:00
Ende: Samstag, 17 Februar, 2018 - 17:00
Veranstalter: VDMS, Verband der med. Maseure der Schweiz
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Schachenallee 29
Land: Schweiz
PLZ: 5000
Ort: Aarau
Telefon: 0041/628230270

Atlas-Therapie und DORN-Methode

Wie der griechische Titan Atlas das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trug balanciert und bewegt der erste Halswirbel den Schädel auf der Wirbelsäule. Der Atlas ist der Mittler zwischen dem Körper und Schädel. Die Übergangsregion Occiput-Atlas-Axis übt großen Einfluss auf den Schädel und die Hirnfunktionen aus und kann darüber auch auf einige Funktionen des Körpers wirken. Die Informationen von der suboccipitalen Muskulatur bilden zusammen mit den Informationen des Innenohres und der Augen das Gleichgewichtssystem und die allgemeine Tonusregulation des Menschen.

 

Inhalt des Seminares ist die Anatomie und Physiologie von Occiput-Atlas-Axis. Unterscheidung der Funktion der oberen zur mittleren-unteren Halswirbelsäule (Bewegungstests). Die differenzierte Therapie des Atlasses besteht in der Untersuchung und Behandlung der Rotation, Lateralisation und Mischformen. Die Befundung und Behandlung der umliegenden Strukturen wie die mittlere-untere HWS und das Kiefergelenk gehören zu einer mittel- und langfristig erfolgreichen Therapie. In der gesamten Statik des Menschen können das ISG und Beinlängendifferenzen mit dem Atlas korrespondieren. Bei einer ganzheitlichen Therapie werden energetische Störungen der mit dem Atlas in Kontakt stehenden Meridiane über die Wirbelsäule ausgeglichen.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Sonntag, 18 Februar, 2018 - 09:00
Ende: Montag, 19 Februar, 2018 - 17:00
Veranstalter: VDMS, Verband der med. Masseure der Schweiz
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Schachenallee 29
Land: Schweiz
PLZ: 5000
Ort: Aarau
Telefon: 0761/8814655

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 24 Februar, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 25 Februar, 2018 - 17:00
Veranstalter: ulm-kolleg
Kurlsleiter: Koch, Sven (Physiotherapeut, Heilpraktiker)
Straße: Oberberghof 5
Land: Deutschland
PLZ: 89081
Ort: Ulm
Telefon: 0731/954510

DORN - Aufbau - Seminar

Bei diesem Seminar wird die Methode schrittweise mit Schwerpunkten auf den Fragen und Problemen der Teilnehmer vertieft. Wichtig sind noch einmal eine korrekte Technik, Klärung von anatomischen und physiologischen Fragen als Basis der Dorn-Therapie und die ganzheitlichen Zusammenhängen im Menschen. Alle periphere Gelenke werden in Symptomatik, Diagnose, Behandlung und Eigenbehandlung erarbeitet. Die Eigenübungen für die Patienten sind bei der Dorn-Methode sehr wichtig und so natürlich auch die Vergabe und das Beherrschen dieser übungen durch den Therapeuten. Das Strukturierte Behandeln nach Dorn an Patientenbeispielen aus Ihrer Praxis (Wirbel-Gelenke-Organe-Meridiane; Symptom und Krankheitsbild orientierte Behandlung) wird gezeigt. Mit dem Diagnoseblatt wird zur Objektivierung der Befunde und Präzisierung der Wahrnehmung, sowie die Differenzierung von Dornfortsätzen, Querfortsätzen und Rippen intensiv geübt. Referent: Sven Koch Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Montag, 26 Februar, 2018 - 09:00
Ende: Dienstag, 27 Februar, 2018 - 17:00
Veranstalter: ulmkolleg
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Oberberghof 5
Land: Deutschland
PLZ: 89081
Ort: Ulm
Telefon: 0731/954510

DORN-Methode für Hebammen

Die Dorn-Methode ist imTätigkeitsbereich der Hebammen ebenfalls anzuwenden.

Im Seminar erfahren Sie die differenzierte Anwendung und die Gegenanzeigen.

Für genauere Informationen schicken Sie mir bitte Ihre Adresse zu, darauf schicke ich Ihnen diese per Post zu.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

 

Beginn: Samstag, 3 März, 2018 - 09:00
Ende: Samstag, 3 März, 2018 - 18:00
Veranstalter: Koch Sven Heilpraktiker, Physiotherapeut
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN-Methode und Pädiatrie

Die Dorn-Methode ist im medizinisch pädiatrischen Tätigkeitsbereich ebenfalls anzuwenden.

Im Seminar erfahren Sie die differenzierte Anwendung und die Gegenanzeigen.

Für genauere Informationen schicken Sie mir bitte Ihre Adresse zu, darauf schicke ich Ihnen diese per Post zu.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Referent: Ina Burgath, Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

 

Beginn: Sonntag, 4 März, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 4 März, 2018 - 18:00
Veranstalter: Koch Sven Heilpraktiker, Physiotherapeut
Kurlsleiter: Burgath, Ina Physiotherapeutin
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN - Refresher - Seminar

Dieses Seminar richtet sich an Interessierte, die an einem Dorn-Seminar bei einem med.-therapeutischen Referenten teilgenommen haben. Sie wollen mehr Sicherheit und Routine bei der Anwendung und wollen intensiv die Therapie an einem Tag durcharbeiten, um die Techniken differenzierter und präziser anwenden zu können. Inhalt sind die Grifftechniken des Dorn-Seminars an der Wirbelsäule mit Betonung auf diffizile Bereiche wie z.B. die HWS (Rotation, Lateralisation, Mischformen) und den Fragestellungen der Teilnehmer. Grundlagen wie der Beinlängenausgleich mit den vier möglichen Fehlern werden mit unterschiedlichen Grifftechniken durchgearbeitet. Ihre Fragen zu peripheren Gelenken werden in ihrer Differenzierung von Symptomatik, Befundung und Behandlung in der Ganzheitlichkeit des Menschen beantwortet. Innerhalb der Teilnehmergruppe wird viel praktisch geübt. Anatomische Raritäten werden von allen ertastet. Die Zähleinstiege der Wirbel und das Finden der Mittelposition als Basis präziser Therapie werden mit verschiedenen Möglichkeiten dargestellt. Für die Anwendung von den Dermatomen, Myotomen und Meridianen in Ihrer Therapie ist dies unerlässlich. Fragen zu Fallbeispielen aus der Praxis sind willkommen! Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie mich bitte und fordern Sie detailiertere Informationen an. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 17 März, 2018 - 09:00
Ende: Samstag, 17 März, 2018 - 17:30
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

Atlas-Therapie und DORN-Methode

Wie der griechische Titan Atlas das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trug balanciert und bewegt der erste Halswirbel den Schädel auf der Wirbelsäule. Der Atlas ist der Mittler zwischen dem Körper und Schädel. Die Übergangsregion Occiput-Atlas-Axis übt großen Einfluss auf den Schädel und die Hirnfunktionen aus und kann darüber auch auf einige Funktionen des Körpers wirken. Die Informationen von der suboccipitalen Muskulatur bilden zusammen mit den Informationen des Innenohres und der Augen das Gleichgewichtssystem und die allgemeine Tonusregulation des Menschen.

 

Inhalt des Seminares ist die Anatomie und Physiologie von Occiput-Atlas-Axis. Unterscheidung der Funktion der oberen zur mittleren-unteren Halswirbelsäule (Bewegungstests). Die differenzierte Therapie des Atlasses besteht in der Untersuchung und Behandlung der Rotation, Lateralisation und Mischformen. Die Befundung und Behandlung der umliegenden Strukturen wie die mittlere-untere HWS und das Kiefergelenk gehören zu einer mittel- und langfristig erfolgreichen Therapie. In der gesamten Statik des Menschen können das ISG und Beinlängendifferenzen mit dem Atlas korrespondieren. Bei einer ganzheitlichen Therapie werden energetische Störungen der mit dem Atlas in Kontakt stehenden Meridiane über die Wirbelsäule ausgeglichen.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Sonntag, 18 März, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 18 März, 2018 - 17:30
Veranstalter: Praxis Sven Koch
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

Atlas-Therapie und DORN-Methode

Wie der griechische Titan Atlas das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trug balanciert und bewegt der erste Halswirbel den Schädel auf der Wirbelsäule. Der Atlas ist der Mittler zwischen dem Körper und Schädel. Die Übergangsregion Occiput-Atlas-Axis übt großen Einfluss auf den Schädel und die Hirnfunktionen aus und kann darüber auch auf einige Funktionen des Körpers wirken. Die Informationen von der suboccipitalen Muskulatur bilden zusammen mit den Informationen des Innenohres und der Augen das Gleichgewichtssystem und die allgemeine Tonusregulation des Menschen.

 

Inhalt des Seminares ist die Anatomie und Physiologie von Occiput-Atlas-Axis. Unterscheidung der Funktion der oberen zur mittleren-unteren Halswirbelsäule (Bewegungstests). Die differenzierte Therapie des Atlasses besteht in der Untersuchung und Behandlung der Rotation, Lateralisation und Mischformen. Die Befundung und Behandlung der umliegenden Strukturen wie die mittlere-untere HWS und das Kiefergelenk gehören zu einer mittel- und langfristig erfolgreichen Therapie. In der gesamten Statik des Menschen können das ISG und Beinlängendifferenzen mit dem Atlas korrespondieren. Bei einer ganzheitlichen Therapie werden energetische Störungen der mit dem Atlas in Kontakt stehenden Meridiane über die Wirbelsäule ausgeglichen.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Freitag, 13 April, 2018 - 09:00
Ende: Freitag, 13 April, 2018 - 17:00
Veranstalter: medizinisches Fortbildungszentrum Hagen
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Hohle Str. 6 C
Land: Deutschland
PLZ: 58091
Ort: Hagen
Telefon: 02331/784010

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 14 April, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 15 April, 2018 - 17:00
Veranstalter: medizinisches Fortbildungszentrum Hagen
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Hohle Str. 6 C
Land: Deutschland
PLZ: 58091
Ort: Hagen
Telefon: 02331/784010

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 21 April, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 22 April, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 9 Juni, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 10 Juni, 2018 - 17:00
Veranstalter: ulm-kolleg
Kurlsleiter: Koch, Sven (Physiotherapeut, Heilpraktiker)
Straße: Oberberghof 5
Land: Deutschland
PLZ: 89081
Ort: Ulm
Telefon: 0731/954510

Atlas-Therapie und DORN-Methode

Wie der griechische Titan Atlas das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trug balanciert und bewegt der erste Halswirbel den Schädel auf der Wirbelsäule. Der Atlas ist der Mittler zwischen dem Körper und Schädel. Die Übergangsregion Occiput-Atlas-Axis übt großen Einfluss auf den Schädel und die Hirnfunktionen aus und kann darüber auch auf einige Funktionen des Körpers wirken. Die Informationen von der suboccipitalen Muskulatur bilden zusammen mit den Informationen des Innenohres und der Augen das Gleichgewichtssystem und die allgemeine Tonusregulation des Menschen.

 

Inhalt des Seminares ist die Anatomie und Physiologie von Occiput-Atlas-Axis. Unterscheidung der Funktion der oberen zur mittleren-unteren Halswirbelsäule (Bewegungstests). Die differenzierte Therapie des Atlasses besteht in der Untersuchung und Behandlung der Rotation, Lateralisation und Mischformen. Die Befundung und Behandlung der umliegenden Strukturen wie die mittlere-untere HWS und das Kiefergelenk gehören zu einer mittel- und langfristig erfolgreichen Therapie. In der gesamten Statik des Menschen können das ISG und Beinlängendifferenzen mit dem Atlas korrespondieren. Bei einer ganzheitlichen Therapie werden energetische Störungen der mit dem Atlas in Kontakt stehenden Meridiane über die Wirbelsäule ausgeglichen.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Montag, 11 Juni, 2018 - 09:00
Ende: Montag, 11 Juni, 2018 - 18:00
Veranstalter: ulmkolleg
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Oberberghof 5
Land: Deutschland
PLZ: 89081
Ort: Ulm
Telefon: 0731/954510

DORN-Therapie und Meridian-Lehre 1

Die dreidimensionale Therapie des muskuloskelettalen Systems ergänzt sich sehr gut mit den energetischen Zusammenhängen der TCM. Die Zusammenarbeit der Dorn-Therapie mit der Meridian-Lehre in klarer und strukturierter Weise gibt dem Therapeuten weitere effektive Möglichkeiten zur Intervention.
Die Wirbel können über ihre organischen Zuordnungen Wirkung auf den Energiefluss in den entsprechenden Meridianen haben. So können Wirbel in weit entfernten Körperbereichen wirken. Eine systematische Umsetzung der TCM-Theorie mit Energiefülle und -leere, Meridianen, Yin-Yang, 5-Elemente-Lehre, Meridian/Organ-Uhr, 3 Meridianumläufen, Schichtverbindungen und Funktionskreisen erfolgt primär über die Wirbel. Es gibt weiterhin direkt zugeordnete periphere Gelenke zu Meridianen. Meridiane können sich bei Energieflussstörung im Verlauf auf periphere Gelenke, Muskeln und Bindegewebe auswirken. Darauf aufbauend wird die TCM-Theorie und Meridian-Lehre bei Patienten und ihren Beschwerden in einer sanften manuellen Art und ohne Hilfsmittel angewandt.
Die Strukturanalyse ergänzt sich sehr gut mit der Funktionsanalyse in einer ganzheitlichen Therapie!
In den zwei Seminaren "Dorn-Therapie und Meridian-Lehre 1 + 2" wird die Wahrscheinlichkeitskaskade von Ursache und Wirkung systematisch mit dem Ziel der sofortigen Anwendung in der Praxis erarbeitet.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Autor des Buches: "Dorn-Therapie und Meridian-Lehre. Praktische Anwendung der TCM in der Dorn-Therapie" MGO-Fachverlagen für 39,95€ erschienen mit ISBN 978-3-944002-42-2

Beginn: Samstag, 16 Juni, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 17 Juni, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 7 Juli, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 8 Juli, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN - Aufbau - Seminar

Bei diesem Seminar wird die Methode schrittweise mit Schwerpunkten auf den Fragen und Problemen der Teilnehmer vertieft. Wichtig sind noch einmal eine korrekte Technik, Klärung von anatomischen und physiologischen Fragen als Basis der Dorn-Therapie und die ganzheitlichen Zusammenhängen im Menschen. Alle periphere Gelenke werden in Symptomatik, Diagnose, Behandlung und Eigenbehandlung erarbeitet. Die Eigenübungen für die Patienten sind bei der Dorn-Methode sehr wichtig und so natürlich auch die Vergabe und das Beherrschen dieser übungen durch den Therapeuten. Das Strukturierte Behandeln nach Dorn an Patientenbeispielen aus Ihrer Praxis (Wirbel-Gelenke-Organe-Meridiane; Symptom und Krankheitsbild orientierte Behandlung) wird gezeigt. Mit dem Diagnoseblatt wird zur Objektivierung der Befunde und Präzisierung der Wahrnehmung, sowie die Differenzierung von Dornfortsätzen, Querfortsätzen und Rippen intensiv geübt. Referent: Sven Koch Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 14 Juli, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 15 Juli, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN-Therapie und Meridian-Lehre 2

Die dreidimensionale Therapie des muskuloskelettalen Systems ergänzt sich sehr gut mit den energetischen Zusammenhängen der TCM. Die Zusammenarbeit der Dorn-Therapie mit der Meridian-Lehre in klarer und strukturierter Weise gibt dem Therapeuten weitere effektive Möglichkeiten zur Intervention.
Die Wirbel können über ihre organischen Zuordnungen Wirkung auf den Energiefluss in den entsprechenden Meridianen haben. So können Wirbel in weit entfernten Körperbereichen wirken. Eine systematische Umsetzung der TCM-Theorie mit Energiefülle und -leere, Meridianen, Yin-Yang, 5-Elemente-Lehre, Meridian/Organ-Uhr, 3 Meridianumläufen, Schichtverbindungen und Funktionskreisen erfolgt primär über die Wirbel. Es gibt weiterhin direkt zugeordnete periphere Gelenke zu Meridianen. Meridiane können sich bei Energieflussstörung im Verlauf auf periphere Gelenke, Muskeln und Bindegewebe auswirken. Darauf aufbauend wird die TCM-Theorie und Meridian-Lehre bei Patienten und ihren Beschwerden in einer sanften manuellen Art und ohne Hilfsmittel angewandt.
Die Strukturanalyse ergänzt sich sehr gut mit der Funktionsanalyse in einer ganzheitlichen Therapie!
In den zwei Seminaren "Dorn-Therapie und Meridian-Lehre 1 + 2" wird die Wahrscheinlichkeitskaskade von Ursache und Wirkung systematisch mit dem Ziel der sofortigen Anwendung in der Praxis erarbeitet.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Autor des Buches: "Dorn-Therapie und Meridian-Lehre. Praktische Anwendung der TCM in der Dorn-Therapie" MGO-Fachverlagen für 39,95€ erschienen mit ISBN 978-3-944002-42-2

Beginn: Samstag, 15 September, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 16 September, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 22 September, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 23 September, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

DORN - Aufbau - Seminar

Bei diesem Seminar wird die Methode schrittweise mit Schwerpunkten auf den Fragen und Problemen der Teilnehmer vertieft. Wichtig sind noch einmal eine korrekte Technik, Klärung von anatomischen und physiologischen Fragen als Basis der Dorn-Therapie und die ganzheitlichen Zusammenhängen im Menschen. Alle periphere Gelenke werden in Symptomatik, Diagnose, Behandlung und Eigenbehandlung erarbeitet. Die Eigenübungen für die Patienten sind bei der Dorn-Methode sehr wichtig und so natürlich auch die Vergabe und das Beherrschen dieser übungen durch den Therapeuten. Das Strukturierte Behandeln nach Dorn an Patientenbeispielen aus Ihrer Praxis (Wirbel-Gelenke-Organe-Meridiane; Symptom und Krankheitsbild orientierte Behandlung) wird gezeigt. Mit dem Diagnoseblatt wird zur Objektivierung der Befunde und Präzisierung der Wahrnehmung, sowie die Differenzierung von Dornfortsätzen, Querfortsätzen und Rippen intensiv geübt. Referent: Sven Koch Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Freitag, 28 September, 2018 - 09:00
Ende: Samstag, 29 September, 2018 - 17:00
Veranstalter: VDMS, Verband der med. Maseure der Schweiz
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Schachenallee 29
Land: Schweiz
PLZ: 5000
Ort: Aarau
Telefon: 0041/628230270

DORN - Refresher - Seminar

Dieses Seminar richtet sich an Interessierte, die an einem Dorn-Seminar bei einem med.-therapeutischen Referenten teilgenommen haben. Sie wollen mehr Sicherheit und Routine bei der Anwendung und wollen intensiv die Therapie an einem Tag durcharbeiten, um die Techniken differenzierter und präziser anwenden zu können. Inhalt sind die Grifftechniken des Dorn-Seminars an der Wirbelsäule mit Betonung auf diffizile Bereiche wie z.B. die HWS (Rotation, Lateralisation, Mischformen) und den Fragestellungen der Teilnehmer. Grundlagen wie der Beinlängenausgleich mit den vier möglichen Fehlern werden mit unterschiedlichen Grifftechniken durchgearbeitet. Ihre Fragen zu peripheren Gelenken werden in ihrer Differenzierung von Symptomatik, Befundung und Behandlung in der Ganzheitlichkeit des Menschen beantwortet. Innerhalb der Teilnehmergruppe wird viel praktisch geübt. Anatomische Raritäten werden von allen ertastet. Die Zähleinstiege der Wirbel und das Finden der Mittelposition als Basis präziser Therapie werden mit verschiedenen Möglichkeiten dargestellt. Für die Anwendung von den Dermatomen, Myotomen und Meridianen in Ihrer Therapie ist dies unerlässlich. Fragen zu Fallbeispielen aus der Praxis sind willkommen! Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie mich bitte und fordern Sie detailiertere Informationen an. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 13 Oktober, 2018 - 09:00
Ende: Samstag, 13 Oktober, 2018 - 17:30
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

Atlas-Therapie und DORN-Methode

Wie der griechische Titan Atlas das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trug balanciert und bewegt der erste Halswirbel den Schädel auf der Wirbelsäule. Der Atlas ist der Mittler zwischen dem Körper und Schädel. Die Übergangsregion Occiput-Atlas-Axis übt großen Einfluss auf den Schädel und die Hirnfunktionen aus und kann darüber auch auf einige Funktionen des Körpers wirken. Die Informationen von der suboccipitalen Muskulatur bilden zusammen mit den Informationen des Innenohres und der Augen das Gleichgewichtssystem und die allgemeine Tonusregulation des Menschen.

 

Inhalt des Seminares ist die Anatomie und Physiologie von Occiput-Atlas-Axis. Unterscheidung der Funktion der oberen zur mittleren-unteren Halswirbelsäule (Bewegungstests). Die differenzierte Therapie des Atlasses besteht in der Untersuchung und Behandlung der Rotation, Lateralisation und Mischformen. Die Befundung und Behandlung der umliegenden Strukturen wie die mittlere-untere HWS und das Kiefergelenk gehören zu einer mittel- und langfristig erfolgreichen Therapie. In der gesamten Statik des Menschen können das ISG und Beinlängendifferenzen mit dem Atlas korrespondieren. Bei einer ganzheitlichen Therapie werden energetische Störungen der mit dem Atlas in Kontakt stehenden Meridiane über die Wirbelsäule ausgeglichen.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Sonntag, 14 Oktober, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 14 Oktober, 2018 - 17:30
Veranstalter: Praxis Sven Koch
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655

Atlas-Therapie und DORN-Methode

Wie der griechische Titan Atlas das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trug balanciert und bewegt der erste Halswirbel den Schädel auf der Wirbelsäule. Der Atlas ist der Mittler zwischen dem Körper und Schädel. Die Übergangsregion Occiput-Atlas-Axis übt großen Einfluss auf den Schädel und die Hirnfunktionen aus und kann darüber auch auf einige Funktionen des Körpers wirken. Die Informationen von der suboccipitalen Muskulatur bilden zusammen mit den Informationen des Innenohres und der Augen das Gleichgewichtssystem und die allgemeine Tonusregulation des Menschen.

 

Inhalt des Seminares ist die Anatomie und Physiologie von Occiput-Atlas-Axis. Unterscheidung der Funktion der oberen zur mittleren-unteren Halswirbelsäule (Bewegungstests). Die differenzierte Therapie des Atlasses besteht in der Untersuchung und Behandlung der Rotation, Lateralisation und Mischformen. Die Befundung und Behandlung der umliegenden Strukturen wie die mittlere-untere HWS und das Kiefergelenk gehören zu einer mittel- und langfristig erfolgreichen Therapie. In der gesamten Statik des Menschen können das ISG und Beinlängendifferenzen mit dem Atlas korrespondieren. Bei einer ganzheitlichen Therapie werden energetische Störungen der mit dem Atlas in Kontakt stehenden Meridiane über die Wirbelsäule ausgeglichen.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Freitag, 19 Oktober, 2018 - 09:00
Ende: Freitag, 19 Oktober, 2018 - 17:00
Veranstalter: medizinisches Fortbildungszentrum Hagen
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Hohle Str. 6 C
Land: Deutschland
PLZ: 58091
Ort: Hagen
Telefon: 02331/784010

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 20 Oktober, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 21 Oktober, 2018 - 17:00
Veranstalter: medizinisches Fortbildungszentrum Hagen
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Hohle Str. 6 C
Land: Deutschland
PLZ: 58091
Ort: Hagen
Telefon: 02331/784010

DORN - Aufbau - Seminar

Bei diesem Seminar wird die Methode schrittweise mit Schwerpunkten auf den Fragen und Problemen der Teilnehmer vertieft. Wichtig sind noch einmal eine korrekte Technik, Klärung von anatomischen und physiologischen Fragen als Basis der Dorn-Therapie und die ganzheitlichen Zusammenhängen im Menschen. Alle periphere Gelenke werden in Symptomatik, Diagnose, Behandlung und Eigenbehandlung erarbeitet. Die Eigenübungen für die Patienten sind bei der Dorn-Methode sehr wichtig und so natürlich auch die Vergabe und das Beherrschen dieser übungen durch den Therapeuten. Das Strukturierte Behandeln nach Dorn an Patientenbeispielen aus Ihrer Praxis (Wirbel-Gelenke-Organe-Meridiane; Symptom und Krankheitsbild orientierte Behandlung) wird gezeigt. Mit dem Diagnoseblatt wird zur Objektivierung der Befunde und Präzisierung der Wahrnehmung, sowie die Differenzierung von Dornfortsätzen, Querfortsätzen und Rippen intensiv geübt. Referent: Sven Koch Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Montag, 22 Oktober, 2018 - 09:00
Ende: Dienstag, 23 Oktober, 2018 - 17:00
Veranstalter: medizinisches Fortbildungszentrum Hagen
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Hohle Str. 6 C
Land: Deutschland
PLZ: 58091
Ort: Hagen
Telefon: 02331/784010

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Donnerstag, 8 November, 2018 - 09:00
Ende: Freitag, 9 November, 2018 - 17:00
Veranstalter: ulm-kolleg
Kurlsleiter: Koch, Sven (Physiotherapeut, Heilpraktiker)
Straße: Oberberghof 5
Land: Deutschland
PLZ: 89081
Ort: Ulm
Telefon: 0731/954510

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 10 November, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 11 November, 2018 - 17:00
Veranstalter: ulm-kolleg
Kurlsleiter: Koch, Sven (Physiotherapeut, Heilpraktiker)
Straße: Oberberghof 5
Land: Deutschland
PLZ: 89081
Ort: Ulm
Telefon: 0731/954510

Atlas-Therapie und DORN-Methode

Wie der griechische Titan Atlas das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trug balanciert und bewegt der erste Halswirbel den Schädel auf der Wirbelsäule. Der Atlas ist der Mittler zwischen dem Körper und Schädel. Die Übergangsregion Occiput-Atlas-Axis übt großen Einfluss auf den Schädel und die Hirnfunktionen aus und kann darüber auch auf einige Funktionen des Körpers wirken. Die Informationen von der suboccipitalen Muskulatur bilden zusammen mit den Informationen des Innenohres und der Augen das Gleichgewichtssystem und die allgemeine Tonusregulation des Menschen.

 

Inhalt des Seminares ist die Anatomie und Physiologie von Occiput-Atlas-Axis. Unterscheidung der Funktion der oberen zur mittleren-unteren Halswirbelsäule (Bewegungstests). Die differenzierte Therapie des Atlasses besteht in der Untersuchung und Behandlung der Rotation, Lateralisation und Mischformen. Die Befundung und Behandlung der umliegenden Strukturen wie die mittlere-untere HWS und das Kiefergelenk gehören zu einer mittel- und langfristig erfolgreichen Therapie. In der gesamten Statik des Menschen können das ISG und Beinlängendifferenzen mit dem Atlas korrespondieren. Bei einer ganzheitlichen Therapie werden energetische Störungen der mit dem Atlas in Kontakt stehenden Meridiane über die Wirbelsäule ausgeglichen.

 

Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Montag, 12 November, 2018 - 09:00
Ende: Montag, 12 November, 2018 - 18:00
Veranstalter: ulmkolleg
Kurlsleiter: Koch, Sven (Heilpraktiker, Physiotherapeut)
Straße: Oberberghof 5
Land: Deutschland
PLZ: 89081
Ort: Ulm
Telefon: 0731/954510

DORN-Methode und Breuß-Massage

Die klassische Dorn-Methode wird an einem Wochenendseminar vollständig in Theorie und Praxis erlernt. Inhalt ist die Befundung und Behandlung der Beinlänge, Wirbelsäule und aller Gelenke, sowie die Vermittlung der Grundlagen und Körperzusammenhänge. Weiter sind sämtliche Eigenübungen Bestandteil des Seminars. Der praktische Teil umfasst ca. 80 %, um das Gespür optimal zu trainieren und diese Therapie am eigenen Körper zu erfahren. Referent: Sven Koch, Heilpraktiker und Physiotherapeut http://www.dorn-praxis.de

Beginn: Samstag, 24 November, 2018 - 09:00
Ende: Sonntag, 25 November, 2018 - 17:00
Veranstalter: Koch, Sven
Kurlsleiter: Koch, Sven (Physiotherapeut, Heilpraktiker)
Straße: Günterstalstr. 49
Land: Deutschland
PLZ: 79102
Ort: Freiburg
Telefon: 0761/8814655
Impressum
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite nach § 55 Abs. 2 RStV: Sven Koch